Virtuelles Treffen mit Videointerviews

Videointerviews sind bequem – aber es gibt einige Fallen zu vermiden. 

Videointerviews

Videointerviews für das Bewerbungsgespräch

Schreibtisch statt vor Ort

Videointerview

Durch Corona haben wir uns daran gewöhnt, dass Treffen auch online stattfinden können. Das gilt genauso für das Vorstellungsgespräch. Es kann daher sein, dass Du mit Deinem möglichen künftigen Arbeitgeber erstmals an Deinem eigenen Schreibtisch zusammentriffst – per Videointerview. Das hat seine Vorteile. Allerdings gibt es auch einiges zu beachten, wenn das Treffen für Dich erfolgreich enden soll. 

Was solltest Du beachten und wie kannst Du dich vorbereiten? Hier findest Du Tipps für die Vorbereitung auf Dein virtuelles Bewerbungsgespräch!

Deine Vorbereitung

Schritt 1: Technik & Arbeitsplatz vorbereiten 

Vorbereitung virtuelles Gespräch

Einige Fallen gilt es aber zu umschiffen. Darauf solltest Du dich vorbereiten:

    1. Prüfe ob deine Technik funktioniert.
    2. Du benötigst einen PC oder Laptop.

Tipp: ein Smartphone bietet in der Regel keine ausreichende Übertragungsqualität.

3. Prüfe, ob Du eine stabile Internetverbindung hast.

4. Hast Du das Programme für das Bewerbungsgespräch installiert?

5. Funktioniert dein Webcam?

6. Der Hintergrund sollte stimmen.

Tipp: also nicht etwa ein ungemachtes Bett, Wäscheberge oder Überreste einer Party zeigen. Besser ist es, wenn eine weiße Wand oder ein anderer neutraler Hintergrund zu sehen ist.

7. Kleide Dich, wie beim richtigen Bewerbungsgespräch.

Tipp: Das heißt, Du solltest genauso ordentlich angezogen sein, als wenn du ins Personalbüro gebeten worden wärest. Das gilt nicht nur für den Oberkörper, der sich im Bereich der Kamera befindet. Es könnte ja sein, dass Du während des Gesprächs aufstehen musst. Dann solltest Du nicht in Unterwäsche dastehen.  

Was du tun kannst

Schritt 2: Dein Auftreten & Vorbereitung

Wichtig ist es, dass Du während des Videointerviews nicht gestört wirst.

    1. Familienglieder sollten also in keinem Fall in dieser Zeit an die Tür klopfen, durch den Raum laufen oder Krach in der Wohnung machen.

Tipp: Sprich das also vorher genau mit Eltern, Geschwistern oder Mitbewohnern ab!

2. Einen guten Eindruck macht es, wenn Du aufrecht und gerade sitzt.

3. Hilfreich ist es, die Bewerbungsunterlagen ausgedruckt neben sich auf den Tisch zu legen (um bei Bedarf darauf zurückgreifen zu können).

4. Auch einige Fragen, die Du dem Personalverantwortlichen stellen willst, kannst Du auf einen Spickzettel schreiben, um sie parat zu haben. 

Videointerview

Du schaffst das!

Schritt 3: Durchatmen & Los geht’s

Videocall

Im persönlichen Vorstellungsgespräch sorgen meist einige Sätze Smalltalk zu Beginn für eine lockere Atmosphäre, etwa zur Anreise zum Unternehmen. Das ist im Videointerview nicht ganz so einfach, auch der klassische Händedruck zur Begrüßung entfällt.

Tipp: Dafür kannst Du vielleicht Deinen Gesprächspartner fragen, ob die Übertragungsqualität ausreichend ist und Du gut zu sehen und zu hören bist. Damit ist das Eis gebrochen und es kann gleich weitergehen mit den Fragen zu Deinen Qualifikationen und Deinem Interesse am Unternehmen. 

 

Instagram

mazubidigital

Tik Tok

madsackmediencampus

Maz Job

maz-job.de